In der Maxvorstadt kannst Du eigentlich fast alles machen, was das Herz begehrt und natürlich gehört dazu auch lecker essen. Heute wollten wir Dir die Burrito Company in der Augustenstraße 74 vorstellen, die den Burrito aus dem Mission District in San Francisco nach München gebracht hat.

Der Mission-District Style

Vor knapp drei Jahren haben Max, Ary und ich einen Roadtrip durch Kalifornien gemacht. Unser erster Halt war San Francisco. Die Metropole bietet viele verschiedene Möglichkeiten um sehr gut essen gehen zu können, aber uns war bekannt, dass wir im „Mission District“ den besten Burrito finden können. Der Mission District wird hauptsächlich von der lateinamerikanischen Bevölkerung bewohnt und bietet daher auch viele Essensmöglichkeiten aus dieser Region.

missiondistrict

Genau in dieser Gegend haben die Gründer der Burrito Company ihre Art der Burritos kennen und lieben gelernt. Michael Freismuth und Daniel Hoffmann bringen mit der Burrito Company den Burrito aus San Francisco in unsere Maxvorstadt. Das Ganze wird noch mit dem typischen kalifornischen Flair vermittelt, somit fühlt man sich gleich wieder direkt im Mission District.

bc_1

Burrito Company par excellence

Ihre Burritos kann man sich nach Belieben zusammenstellen, dafür gibt es eine Auswahlkarte für jeden Gast auf dem man alle möglichen Bestandteile des Burritos auswählen oder sogar mit Extras versehen kann. Den Burrito gibt es mit Hähnchen, Beef, Pulled Pork und im Veggie-Style. Die Preise liegen zwischen 5,90 und 7,50 Euro. Der Standard-Burrito bekommt dann wahlweise noch Kidneybohnen, Käse, Sour Cream und zwei Arten von Salsa hinzu. Wer seinen Burrito extra scharf haben will, bekommt zusätzlich noch frische Jalapeños mit hinein. Sehr zu empfehlen ist die selbstgemachte Guacamole, die täglich frisch zubereitet wird. Die kann beim Burrito als extra hinzugefügt werden oder wahlweise mit nachos bestellt werden.

bc_3
Wer nicht so viel hunger auf einen Burrito hat, kann sich das Ganze auch als Burrito Bowl bestellen, dabei fällt der typische Fladen weg, oder man probiert den Mexican Salad. Für alle mit einem kleinen Magen gibt es auch noch einen Burrinho, der wie der kleine Bruder vom Burrito aussieht. Studenten haben besonders viel Glück, da es bei der Burrito Company ein Studenten-Menü gibt, bei dem Du einen Burrito und einen Softdrink für 7,50 Euro bekommt.

Eine super Idee ist der Breakfast Burrito! Wenn man mal wieder nach einer feuchtfröhlichen Nacht einen Kater hat, können wir Dir den Breakfast-Burrito empfehlen, den es immer samstags und sonntags bis 17 Uhr gibt! Für 6 Euro bekommt ihr das Angebot mit einem free Refill Kaffee. Spätestens danach bist Du wieder fit!

bc_2

Wir gehen mittlerweile sehr regelmäßig dort essen und es gibt eigentlich nie etwas zu beanstanden. In dem ganzen „Burgerwahn“ bietet Burrito Company eine frische Abwechslung. Durch die frischen Zutaten schmeckt der Burrito super saftig und der Laden selbst ist echt nett eingerichtet. Die Mitarbeiter sind super freundlich und helfen Dir gerne dabei den perfekten Burrito zusammenzustellen. Für alle Burrito-Lover, die nicht unbedingt in die Maxvorstadt fahren wollen, gibt es noch einen Laden in der Nähe vom Gärtnerplatz (Baaderstraße 68).

Website: www.burrito-company.de

Michael Puriss

Ein Bremer Bua, wie er im Buche steht. Ich liebe das Meer und die Sonne, aber auch das Leben in der Stadt. Schlaf ist für mich ein Fremdwort. Meine Passion gilt dem Filme drehen, leckerem Essen und Netflix-Chill-Sonntagen. Ich reise für mein Leben gern und bin treuer Fussball-Fan eines grün-weißen Vereins. Wenn ich mir mal wieder ein neues Gadget zugelegt habe, ändere ich meinen Beziehungsstatus bei Facebook: "Es ist kompliziert!" Überglücklich mit seinen Freunden dieses Projekt und seine Passion für Film und Foto teilen zu können.

Alle Beiträge anzeigen