Gerade ging wieder das alljährliche Tomorrowland-Festival in der belgischen Kleinstadt Boom zu Ende und das obligatorische spektakuläre After Movie ist online! Seit einigen Jahren haben sich die After Movies als sehr erfolgreiche Marketingstrategie erwiesen. Wir zeigen Dir, welche Festivals am vielversprechendsten aussehen.

Tomorrowland (Belgien)

Das Tomorrowland-Festival fand 2005 zum ersten Mal statt. Eine Besonderheit dieser Veranstaltung ist die aufwändige Verwandlung des gesamten Geländes in eine wahre Märchenwelt. Musikalisch werden hier aktuelle Elektro- und House-Beats von weltbekannten DJs geboten. Zunächst nur eintägig, später schrittweise auf drei Tage ausgeweitet, findet der Event nun jährlich Mitte Juli im belgischen Boom statt.

Von Anfang an setzte das Marketing hauptsächlich auf Mundpropaganda. Dazu wurden jedes Jahr After Movies produziert, die immer aufwändiger wurden. Der große Durchbruch gelang den Organisatoren 2011. In diesem Jahr fand das Festival erstmals über drei Tage statt und die 180.000 Tickets waren nach wenigen Tagen ausverkauft. In diesem Jahr wurde außerdem der After Movie zum ersten ein viraler Hit: Die professionelle Produktion mit Hubschraubern und Unmengen von Kameras wurde bei YouTube über 70 Mio. Mal angeklickt! Nun war der Erfolg nicht mehr zu stoppen. Das Lineup wurde deutlich aufgestockt und die Tickets waren in den folgenden Jahren bereits nach wenigen Minuten restlos ausverkauft. 2012 wurde der After Movie zum Tomorrowland sogar fast doppelt so oft angeschaut (knapp 140 Mio. Klicks). Mittlerweile wurde das Konzept sogar nach Amerika exportiert. Dort findet nun das TomorrowWorld (in Chattahoochee Hills, Georgia bei Atlanta) und das Tomorrowland Brasil in Sāo Paulo statt.

Seit Kurzem ist nun auch die Zusammenfassung der diesjährigen Veranstaltung online und macht wieder sehr viel Lust auf Party.

Nächster Termin: Tomorrowland 2017 – Juli 2017 (entgültiger Termin noch nicht festgelegt)
Offizielle Website: tomorrowland.com

Coachella (USA)

Den Bildern und Videos nach, ist das Coachella-Festival in Kalifornien, USA für mich das begehrenswerteste. Über dieses Festival habe ich bereits ausführlich berichtet. Es findet an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im April in Indio nahe Los Angeles statt. Die Musikrichtung ist hier etwas breiter gestreut, von Alternative Rock über Hip Hop bis zu Elektro. Auch hier sind die knapp 190.000 verfügbaren Tickets heiß begehrt und innerhalb höchstens weniger Stunden ausverkauft. Dennoch wirkt das Festival etwas entspannter, was vielleicht auch an dem verbreiteten Kleidungsstil liegen mag. Bei vielen Besucher findet sich hier ein eher alternativer Look mit viel Jeansstoff, gehäkelten Kleidungsstücken, Hüten und Blumen wieder.

Das Coachella selbst bietet während der Veranstaltung ebenfalls Live-Streams und im Anschluss Zusammenfassungen an, doch einen After Movie im Format des Tomorrowlands gibt es hier nicht. Dafür können sich die Veranstalter über die kostenlose PR von internationalen Celebreties, Bloggern und Modelabels verlassen, die das Festival zum Beispiel durch eigens dafür entwickelte Kollektionen weltweit bekannt machen.

Nächster Termin: Week One (14. – 16. April 2017), Week Two (21. – 23. April 2017)
Offizielle Website: coachella.com

Holy Ship! (USA)

Zum Abschluss nochmal ein sehr außergewöhnliches Festival: Das Holy Ship! findet, wie bei dem Namen zu erwarten, auf einem Schiff statt. Aber nicht auf irgendeinem, sondern einem riesigen Kreuzfahrtschiff. Und auch das war noch nicht alles! Auf seiner viertägigen Reise legt das Schiff auch an einem karibischen Strand an, wo die Party außerhalb des Bootes weiter geht.

Für dieses Festival muss man, den Videos nach, aber schon etwas verrückter drauf sein. Zu Minimal Electro Klängen gilt es hier mit dem ausgefallensten Outfit für Aufmerksamkeit zu sorgen.

Nächster Termin: 6. – 10. Januar 2017 und 10. – 14. Januar 2017
Offizielle Website: holyship.com

Also, egal welcher Festivaltyp Du bist, bei einem dieser Festivals könntest Du sicherlich eine unvergessliche Zeit erleben!

Max Graf

Ich arbeite als Visual Designer und genieße es meine Freizeit zum Schreiben von Artikeln und Produzieren von Videos besonderer Erlebnissen zu nutzen. Meine Interessen liegen vor allem in neuer Technologie, Design und Start-Ups. Außerdem liebe ich es zu reisen!

Alle Beiträge anzeigen