Auf Empfehlung meiner Freundin, war ich kürzlich mit Freunden im Lokal Der kleine Flo zu Gast und habe mich auf die einzigartige Küche eingelassen. Dort bekommt man nämlich Miniatur-Burger serviert, die passenderweise als Burger-Tapas bezeichnet werden.

Der kleine Flo hat erst Ende April 2017 seine Pforten geöffnet, ist also noch relativ jung und den meisten noch unbekannt. Zu finden ist das Lokal unweit vom Münchner Stachus in der Josephspitalstraße 4, dort wo Sushi Sano früher günstige Sushi-Gerichte anbot. Von der nächstgelegenen Haltestelle, ist Der kleine Flo innerhalb von fünf Minuten zu erreichen.

Klein aber oho!

Jetzt aber zur wichtigsten Sache – dem Essen! Der kleine Flo ist ein weiterer Burgerladen in München, was erstmal nicht sehr spannend klingt. Jedoch überzeugt der Laden durch sein Konzept. Wie der Name bereits vorweg nimmt, gibt es ausschließlich kleine Burger-Portionen, sogenannte Burger-Tapas. Wer die Original-Tapas aus Spanien kennt, wird wissen, dass die Portionen tatsächlich klein und günstig sind und man dadurch mehr Verschiedenes essen kann.

Eine typische Portion bei Der kleine Flo
Eine typische Portion bei Der kleine Flo

Genau nach diesem Prinzip funktioniert Der kleine Flo. Die Speisekarte bietet eine unglaubliche Auswahl an verschiedenen Burgern an – auch vegatarisch. Alle Burger sind ungefähr halb so groß, wie ein üblicher Burger. Bei den Beilagen hat man die Wahl zwischen einer normalen und einer Tapas-Portion. Abgerechnet wird pro Burger und das nach einem festgelegten Schlüssel. Die güntigsten und mehrheitlich vegetarischen „easy“-Burger fangen bei 2,70 Euro an, die teuren „High Performer“ kosten 4,20 Euro. Eine Beilage inklusive Dip gibt es bei den Burgern dazu.

Je nach Inhalt des Burgers wird der Preis berechnet
Je nach Inhalt des Burgers wird der Preis berechnet

➡️ Passend zum Thema: HeimWerk – Klassisch-bayerische Küche neu gedacht

Hochqualitative Produkte aus der Gegend

Nach Aussagen der überaus lieben Kellnerinnen, liegt der Rekord bei neun Burgern. Nach eigenen Erfahrung kann ich aber sagen, dass drei Burger mit Beilage völlig ausreichen. Serviert werden die Burger nacheinander, sodass sie frisch zurbereitet werden können und auch warm bleiben.

Der Burger-Nachschub wird auf kleinen Einzeltellern serviert
Der Burger-Nachschub wird auf kleinen Einzeltellern serviert

Eines, was ich unbedingt hervorheben möchte, ist die Qualität der Speisen. Alle verwendeten Produkte werden bei lokalen Erzeugern eingekauft, sei es das Fleisch, welches vom Lampfhol kommt oder das Bio-Bier vom Neumarkter Lammsbräu. Es ist deutlich zu schmecken, dass die Produkte hochqualitativ sind. Das können nicht viele Restaurants von sich behaupten!

Fazit

Der kleine Flo ist nicht so klein, wie der Name vermuten lässt. Das Konzept geht aus meiner Sicht komplett auf, die Burger brauchen sich hinter der Münchner Konkurrenz nicht zu verstecken und die Atmosphäre im Laden ist überaus gemütlich. Der Fakt, dass man durch die Tapas-Größe der Burger verschiedene Sorten probieren kann, ist genau das, was gefehlt hat. Ich kann jedem also mit voller Überzeugung das Burger-Tapas-Restaurant empfehlen.

PS: Um das Konzept zu vervollständigen, gibt es die Desserts und Kaffee-Becher auch in Tapas-Größe!

Hier geht es zur offiziellen Webseite.

Richard Wiswesser

In München geboren und trotzdem als "Preiß" abgestempelt, Fußballer mit Leib und Seele (wenn auch semi erfolgreich), absoluter Tech-Nerd mit Vorliebe für Apple und Smart Home, zocke hauptsächlich FIFA und Action Adventure Spiele wie „Zelda“ und „Uncharted“, und wenn ich mir eine Superkraft aussuchen könnte, dann wäre es, die Zeit zu kontrollieren.

Alle Beiträge anzeigen