Festival-Tipp gefällig? Wolltest du schon immer mal im Paradies feiern? Bist du vielleicht gerade zufällig auf Weltreise in Australien? Dann ist das „Your Paradise“-Music Festival auf den Fiji-Inseln genau das Richtige für Dich.

Ja, du hast richtig gehört, auf den Fiji Inseln in der Südsee! Es findet zwischen dem 10. und dem 16. Dezember 2016 statt. Acts aus der internationalen Electronic- und Dance-Szene treten für Dich auf und das alles auf einer privaten Insel.

Zwei Party-Freunde bei Your Paradise

Tanzen, Tauchen, Träumen

„Your Paradise“ ist ein neues Festival Projekt von den Machern von den „Ship Faced Cruise“ Parties in Sydney. Zahlreiche weitere Festivals gehören zu ihrem Portfolio, wie das „Courtyard“.

Während dem fünftägigen „Your Paradise“ – Festival ist das Fiji’s Plantation Island Resort Deine Location. Nach den Partynächten kannst Du dort tagsüber surfen oder in den Atollen tauchen gehen. Außerdem kommst du nicht nur mit der Kultur der Inselbewohner in Kontakt, sondern auch mit den Künstlern, die mit Dir neben ihren Auftritten am Strand relaxen.

Offilzieller Aufmacher von Your Paradise 2016
Offilzieller Aufmacher von Your Paradise 2016

Die Anreise ist eine Hürde

Wenn du jetzt Lust auf Raven unter Palmen bekommen hast, dann wirst du dich wohl fragen, was der ganze Spaß denn kosten soll. All-Inclusive Tickets, die Flüge aus Sydney oder Melbourne und Unterkünfte für 5 Nächte vor Ort beinhalten, kosten 1899 Australische Dollar.

Tickets, die Direktflüge aus Europa bzw. aus Deutschland zu diesem Festival möglich machen, werden leider nicht angeboten. Man ist gezwungen, selbstständig einen Flug nach Sydney oder Melbourne zu buchen, um dann anschließend mit dem zuvor erworbenen Festival-Ticket auf die Fiji-Inseln zu fliegen.

Vorverkauf und Line-Up

Um an Tickets zu kommen, klick einfach auf den folgenden Link: http://yourparadise.com

Das vermutete Line-Up ist bombastisch
Das vermutete Line-Up ist bombastisch

Das volle Line-Up für 2016 wird erst am 17. Mai veröffentlicht, aber man erwartet wieder bekannte Künstler wie Klingande, Nora En Pure, Generik und Proxy.

Und zum Abschluss die „Aftermovie“-Videos von 2015 & 2014:


Quellen: Your Paradise

Felix Pöllinger

Alle Beiträge anzeigen