Eines unserer größten Hobbies ist ganz klar Serien und Filme schauen. Das tun wir am liebsten über unsere Lieblingsstreamingdienste Netflix, Amazon Prime Video oder Apple TV. Jetzt will auch der Video-Gigant Youtube mit „Youtube Red“ endlich in den Streaming-Markt groß einsteigen. Den ersten Schritt dazu haben sie jetzt getan.

Was ist Youtube Red?

Um es kurz zu fassen: Youtube Red ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, ähnlich wie Netflix, Spotify oder auch kürzlich SoundCloud. Wer für Youtube also 10$ im Monat zahlt, bekommt nicht nur ein werbefreies Viewing-Erlebnis, sondern zusätzliche Funktionen wie Offline-Modus oder auch Background-Playback. Das sind drei ausschlaggebende Features, die das kostenfreie Youtube auf Smartphones nicht bietet. Ironischerweise sind das auch genau die Gründe, warum viele User Youtube ungern mobil nutzen.

Zusätzlich sieht sich Youtube Red als Schnittstelle für die (zumindest in Deutschland) wenig bekannten Services „Youtube Music“ und „Youtube Gaming“. Denn schon länger hat das Mutterunternehmen Google das Potential von Music-Streaming und Gaming-Plattformen erkannt. Dass sie da aber deutlich hinter Spotify und Steam hinterher hinken, ist dabei offensichtlich. Diese Services will Youtube nun mit dem Red-Angebot prominenter machen, und damit zumindest das Thema Musik noch weiter gepusht wird, gibt es die Google Play Music Mitgliedschaft oben drauf.

Wer Youtube allerdings hauptsächlich auf dem Computer nutzt, für den hat Youtube Red erstmal bisher wenig Sinn gemacht – doch das ändert sich jetzt!

Erste große TV Serie steht an

Das, was Netflix und Amazon Prime Video so besonders macht, sind die „Originals“. Das sind Filme und Serien, die exklusiv für diese Dienste produziert werden. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Netflix Original „Orange Is the New Black“. Dieser Serien-Knaller hat dazu geführt, dass viele neue User zu Netflix kamen. Dieses Prinzip hat Youtube nun endlich für Red entdeckt und hat jetzt die erste „Original Serie“ eingekauft. Es handelt sich um „Step Up“, eine Serie zum Thema Tanzen. Der Name wird vielen bekannt vorkommen, denn dazu gab es schon mehrere Filme mit Channing Tatum. Der erfolgreiche Schauspieler wird zudem bei der Serie als Executive Producer mitarbeiten, mit dem Ziel die Serie im gleichen „Look & Feel“ wie die Filme zu halten.

Obwohl es Youtube Red bereits seit Oktober 2015 gibt, sind die Userzahlen sehr überschaubar. Das liegt nicht nur daran, dass es den Service bisher erst in den USA, Neuseeland und Australien gibt, sondern auch weil das Angebot nicht attraktiv genug war. Bisher war der Youtube-Star PewDiePie die Hauptattraktion, mit einer Web-Serie, die es nur kostenpflichtig auf Youtube zu sehen gab.

Ist es also interessant?

Aktuell ist noch unklar, wann Youtube Red weltweit nutzbar sein wird. Demnach wird es für uns Europäer erstmal keine offizielle Möglichkeit geben, auf den Dienst und die Funktionen zuzugreifen. Hinzu kommt, dass Youtube exzessiv den Standort des Users tracken will, denn besonders der Offline-Modus soll nur innerhalb des Herkunftslandes funktionieren. Und seien wir mal ehrlich: Die Original Serie „Step Up“ ist für mich nicht der USP, der mich dazu bewegen wird, 10$ für Youtube hinzulegen. Also um die Frage einfach zu beantworten: Youtube Red ist (noch) gar nicht interessant.

Foto: Youtube Red

Richard Wiswesser

In München geboren und trotzdem als "Preiß" abgestempelt, Fußballer mit Leib und Seele (wenn auch semi erfolgreich), absoluter Tech-Nerd mit Vorliebe für Apple und Smart Home, zocke hauptsächlich FIFA und Action Adventure Spiele wie „Zelda“ und „Uncharted“, und wenn ich mir eine Superkraft aussuchen könnte, dann wäre es, die Zeit zu kontrollieren.

Alle Beiträge anzeigen